Fakten und Zahlen

 

Sechzehn Pärke befinden sich in der Betriebsphase:

  • der Schweizerische Nationalpark (seit 1914)
  • die Unesco-Biosphäre Entlebuch (seit 2008)
  • der Wildnispark Zürich-Sihlwald und der Naturpark Thal (seit 2010)
  • die Biosfera Val Müstair (seit 2011)
  • die Naturpärke Binntal, Chasseral, Diemtigtal, Ela, Gantrisch, Jurapark Aargau und Gruyère Pays-d’Enhaut (seit 2012) 
  • Beverin, Doubs, Jura vaudois und Pfyn-Finges (seit 2013)

Vier weitere Parkprojekte (Nationalparkkandidaten Adula und Locarnese, Naturpark Schaffhausen sowie Naturerlebnispark Jorat) haben mit der Errichtung begonnen und führen das Label "Kandidat". Weitere 2 bis 3 Projekte befinden sich in der Abklärung.

Drei Pärke fallen unter die Kategorie "Nationalpark", zwei unter "Naturerlebnispark", die übrigen 15 unter die Kategorie "Regionaler Naturpark".

Fläche

Die 20 Pärke in Betrieb oder in Errichtung belegen insgesamt 650 083 Hektar, bzw. 6501 Quadratkilometer. Dies entspricht 15.75 % der Fläche der Schweiz.

 

Panorama 2015