Zweck des Netzwerks

 

Am 23. Mai 2007 gründeten 19 Parkprojekte auf dem Chasseral den Verein „Netzwerk Schweizer Pärke“. Das Netzwerk ist eine Art „Dachverband“, der die Interessen seiner Mitglieder wahrnimmt und ihnen hilft, Pärke zu errichten und zu betreiben und ihre Qualität langfristig sicher zu stellen. 

Der Zweck des  Netzwerks ist laut Statuten, die Parkträgerschaften bei der Erreichung der Ziele gemäss Natur- und Heimatschutzgesetz NHG zu unterstützen. Dazu gehören insbesondere
  • die Erhaltung, Aufwertung und allenfalls Weiterentwicklung der Natur-, Landschafts- und Kulturwerte
  • die Förderung der Umweltbildung
  • die Stärkung der nachhaltig betriebenen Wirtschaft und die Förderung der Vermarktung ihrer Waren und Dienstleistungen

Das Netzwerk erfüllt demnach wichtige Aufgaben zur Umsetzung der Pärkepolitik des Bundes, so wie sie im Gesetz und in der Pärkeverordnung definiert ist.

Das Bundesamt für Umwelt BAFU hat denn auch mit dem Netzwerk Schweizer Pärke eine Leistungsvereinbarung abgeschlossen. Das Netzwerk erfüllt Aufgaben wie die Organisation des Erfahrungsaustausches, die Vertretung der Pärke und die Öffentlichkeitsarbeit und wird dafür zum Teil vom Bund entschädigt.