Mobilität

 
Alle Pärke und Parkprojekte in der Schweiz sind mit öffentlichen Verkehrsmitteln gut erreichbar. Auch innerhalb der Pärke kann man sich mit Bahn oder Bus gut fortbewegen.

In der folgenden Tabelle finden Sie Angaben zu den „idealen Eingangspforten“ zu den Pärken mit öffentlichen Verkehrsmitteln. Fahrpläne von Ihrem Augangspunkt zum Park unter www.sbb.ch:

Park
«Eingangspforten» öffentlicher Verkehr


Beverin
Thusis, Versam-Safien


Binntal
Ernen, Binn, Grengiols


Chasseral
St-Imier, Tramelan, La Neuveville, Près-d'Orvin, Prêles


Diemtigtal
Oey


Doubs Les Brenets, Le Locle, La Chaux-de-Fonds, Le Noirmont, Saignelégier, Saint-Ursanne
   
Ela Tiefencastel, Filisur, Bergün, Preda, Savognin, Bivio

Entlebuch
Entlebuch, Schüpfheim, Escholzmatt, Wolhusen


Gantrisch
Gürbetal, Schwarzenburg


Gruyère Pays-d'Enhaut
Enney, Neirivue, Albeuve, Montbovon, Charmey, Les Avants, Château-d-Oex, Rougemont


Jura vaudois
St-Cergue, Genolier, La Givrine, Le Sentier/Le Brassus, Aubonne, L'Isle, Bière, Gimel


Pfyn-Fignes Sierre/Siders, Salgesch, Leuk, Turtmann, Gampel-Steg    
Schweizerischer Nationalpark
Zernez


Thal
Balsthal, Gänsbrunnen



 

Bus alpin

In mehreren Pärken verkehren Wanderbusse. In den folgenden Pärken wurden in den letzten zwei, drei Jahren Angebote unter dem Namen „bus alpin“ entwickelt:

Nähere Auskünfte zu Bus alpin unter: www.busalpin.ch